Oberflächenbehandlung

Mit der Oberflächenbehandlung kann die Eigenschaften der Teileoberflächen so verändert werden, dass bestimmte, gewünschte Funktionen erfüllt werden.
– Korrosionsschutz
– Optische Wahrnehmung
– Widerstandsfähigkeit
– Elektrobereich

Nachstehende Verfahren führen unsere ausgewählten standortnahen Partner aus:

Altefieren

Die Oberfläche des Grundmaterials wird in eine keramische Schicht umgewandelt, in die Teflon® eingelagert wird. Die Hälfte der Schichtdicke «wächst» ins Grundmaterial hinein, sodass bei einer Standardschichtdicke von z.B. 40 µm ein Auftrag von 20 µm entsteht.
Die sehr harte ALTEF®-Schicht ist besonders abriebfest, korrosionsbeständig, antihaftend und weist einen niedrigen Reibungskoeffizienten auf. (Quelle: Altefco)

Dickschichtpassivieren

Korrosionsbeständige Oberflächenbehandlung „Veredelung“ auf Basis von Chrom(III).
Die Beschichtung ist Chrom(VI) frei (EU Konformität)

Elektropolieren

Dem behandelnden Teil wird je nach zeitlicher Dauer im µ-Bereich Material abgetragen.
Das Werkstück bildet in einem Elektrolyt-Bad die Anode, wodurch Metall abgetragen wird.

Eloxieren

Lackieren

Passivieren

Phosphatieren

Polieren

Verchromen

Vergolden

Vernickeln

Versilbern

Verzinnen

Verzinken